Stummfilmabend zur Erinnerung an F. W. Murnau

-

Es gibt sowohl für "Sunrise" (17 Uhr) als auch für "Nosferatu" (20 Uhr) noch KARTEN!

Einer der bedeutendsten Stummfilmregisseure starb schon mit 43 Jahren an den Folgen eines Autounfalls in Santa Barbara Kalifornien. Die repräsentative Grabstätte befindet sich auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf.

Erinnert wird an Friedrich Wilhelm Murnau mit einem Stummfilmabend anläßlich des 85. Todestages und 95 Jahre "Nosferatu". Als weiterer Film wird "Sunrise" aufgeführt, mit dem Murnau in den USA sein Debüt erlebte. 2012 wurde der Film unter Filmkritikern auf den fünften Platz der besten Filme aller Zeiten gewählt.

Ein Filmabend der besonderen Art mit einem der angesagten Stummfilmkomponisten

Programm (hier klicken):

Ab 15:00 Uhr Kartenabholung, Kurzführungen zur Grabstätte Murnaus und anderen Mausoleen sowie Catering vor der Norwegischen Holzkapelle

17:00 Uhr (90 Minuten)

"Sunrise" – Lied von zwei Menschen ist ein US-amerikanischer Liebesdrama aus dem Jahre 1927 mit George O’Brien und Janet Gaynor in den Hauptrollen. Für Friedrich Wilhelm Murnau, den deutschen Regisseur des Filmes, war es sein erster Film in den Vereinigten Staaten. Die Handlung basiert auf Hermann Sudermanns Erzählung Die Reise nach Tilsit und wurde am 23. September 1927 uraufgeführt. Bei seiner Veröffentlichung erhielt der Film exzellente Kritiken und gewann drei Oscars, wurde aber an den Kinokassen zum Flop. 2012 wurde der Film bei einer Umfrage des Magazins Sight & Sound unter Filmkritikern auf den fünften Platz der besten Filme aller Zeiten gewählt.

 

20:00 Uhr (90 Minuten)

"Nosferatu" ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 1922 von Friedrich Wilhelm Murnau in fünf Akten. "Nosferatu" gilt als einer der ersten Vertreter des Horrorfilms und übte mit seiner visuellen Gestaltung einen großen Einfluss auf das Genre aus. Zugleich gilt das Werk mit seiner dämonischen Hauptfigur und seiner traumartigen, gequälte Seelenzustände spiegelnden Inszenierung als eines der wichtigsten Werke des Kinos der Weimarer Republik. Der Film sollte nach einem verlorenen Urheberrechtsstreit 1925 vernichtet werden, überlebte aber in unzähligen Schnittversionen und ist heute in mehreren restaurierten Fassungen verfügbar.

Die Mitglieder des Förderverein Südwestkirchhof Stahnsdorf e.V. bieten den Gästen während der Veranstaltungen Getränke, Kuchen und Herzhaftes an.

Der Kostenbeitrag: Je Stummfilmaufführung 10,00 Euro

Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Denkmalerhalt auf dem Südwestkirchhof zugute.

Karten können Sie telefonisch sowie per E-Mail reservieren: Tel.: 0179-3793503 und info@suedwestkirchhof.de oder an der Konzertkasse (an der norwegischen Holzkirche) auf dem Südwestkirchhof erwerben.

WIR FREUEN UNS AUF EINEN WUNDERBAREN ABEND!

 

Ort: Südwestkirchhof Stahnsdorf

Zurück